1

Bremker Ortsturnier Boule 2022




4. Extertal-Meisterschaft Boule 2022




Boule-Abschluss 2021




3. Extertal-Meisterschaft Boule 2021

Nachdem die Meisterschaft aus bekannten Gründen im letzten Jahr ausfallen musste, wurde sie am 21. August 2021 bei den Titelverteidigern in Silixen ausgetragen.
Leider hatte die herrschende Corona-Situation neben der Urlaubszeit viele Mannschaften zu einer Absage gebracht, weswegen das Spielprinzip für dieses Jahr auf die Zahl der angemeldeten Mannschaften angepasst werden musste. So wurde die gesamte Meisterschaft ohne vorherige Vorrunden auf den verschiedenen Boule-Bahnen des Extertal an einem Tag auf nur einer Anlage durchgeführt. Dieses waren die Bahnen des VSV “Teutonia” Silixen, dessen Mannschaft “Die Unmöglichen” den Pokal und den Titel des amtierenden Extertal-Meisters im Jahr 2019 in Bremke erringen konnten.

Nachdem alle angetretenen Mannschaften vorgestellt wurden, bei denen neben den bereits bekannten Mitspielern auch das erste Mal Mannschaften aus Almena und Göstrup mit dabei waren, stellte die Turnierleitung, die Boule-Warte der Dorfgemeinschaft Bremke e.V., den Ablauf des bevorstehenden Tages vor.
Die neun Mannschaften wurden für die erste Runde in drei Gruppen eingeteilt, innerhalb der die drei Konkurrenten jeweils gegeneinander angetreten sind. Die besten beiden Mannschaften je Gruppe sind eine Runde weiter gekommen, in der die Gruppenersten und Gruppenzweiten je eine neue Gruppe gebildet haben und nach den gleichen Prinzip gespielt haben. Diese beiden Runden wurden auf zwei verschiedenen Bahnen ausgetragen, wobei die zweite Bahn lediglich eine abgegrenzte Fläche an einer nicht ganz ebenen Stelle war, welches man in manchen Ergebnissen auch sehen kann, da nicht alle Mannschaften mit dieser Beschaffenheit zurecht kamen.
Die nach dieser Runde übrig gebliebenen vier Mannschaften sind im Halbfinale gegeneinander angetreten. Die Verlierer spielten danach den dritten Platz aus, während die Gewinner der Halbfinal-Spiele sich hinterher im Finale gegenüber standen.

Im “Spiel um Platz 3” standen sich die Initiatoren und die Sieger der ersten Meisterschaft, die “Bremker Bouletten”, und “Die 6 lustigen 5 aus Almena”, die in diesem Jahr das erste Mal angetreten sind, gegenüber. Nachdem die Almenaer einen knappen Sieg innerhalb der Vorrunden erringen konnten, als diese beiden Mannschaften das erste Mal aufeinander trafen, ging dieses kurze Spiel mit einem deutlichen Ergebnis an die Bremker, die dadurch den dritten Platz belegten.

Das Finale wurde zwischen den beiden Mannschaften aus Silixen entschieden. “Die Unmöglichen” schlugen die “Nebenbouler” mit einem Endpunktestand von 13:4, wodurch sie den Titel verteidigen konnten und den Hans-Hoppenberg-Wanderpokal ein weiteres Jahr in Ehren halten dürfen.

Bericht & Bilder: Homuth




EisSpielZeiten in Detmold 2020

Am 10. Januar 2020 besuchten die Boule-Interessierten aus Bremke und Meierberg mit 17 Personen die EisSpielZeiten im Hangar 21 in Detmold.
Als Ersatz für den Boule-Sport konnte dort in der Winterzeit das Eisstock-Curling ausprobiert werden. In vier Mannschaften konnte jeder gegen jeden spielen und innerhalb von zwei Stunden wurde ein Sieger eines kleinen internen Spaß-Turniers ermittelt.
Auch wenn der Anfang etwas anspruchsvoller war, hatte jeder am Ende seine eigene Technik entwickelt, um mit dem Eisstock möglichst nah an die Mitte des Zielkreises zu kommen.
Da alle Beteiligten sehr viel Spaß an der Aktion hatten, welche durch Bürger angefragt und durch die Boulewarte initiiert wurde, wird von einer Wiederholung im nächsten Winter ausgegangen.




50 Jahre Großgemeinde Extertal

Am 14.09.2019 veranstalteten die 5 Familienzentren in Kooperation mit der Gemeinde Extertal und den örtlichen Vereinen und Institutionen ein gemeinsames Familienfest in der Zeit von 11:00 Uhr – 17:00 Uhr.
Neben dem 50-jährigen Bestehen der Großgemeinde Extertal wurde auch noch das 100-jährige Bestehen der Arbeiterwohlfahrt, sowie ein 5- bzw. 10-jähriges Jubiläum von zwei Nahkaufläden gefeiert.

An dem Tag wurden viele verschiedene Aktionen für alle Altersgruppen angeboten und für Speisen und Getränke war reichlich gesorgt.

Unser Verein wurde an diesem Tag durch die Boule-Sparte vertreten. Neben der Möglichkeit den einen oder anderen Wurf zu machen wurden auch Informationen über die bereits vergangenen Extertalmeisterschaften bereitgestellt. Außerdem wurde dort allgemein über den Boule-Sport im Extertal berichtet.

Bericht & Bilder: Homuth & Habenicht




2. Extertalmeisterschaft Boule 2019

Hans-Hoppenberg-Wanderpokal geht nach Silixen

In der Zeit vom 12.07. bis zum 14.07., sowie am 20.07. wurde die 2. Extertalmeisterschaft Boule auf den Boulebahnen in Bösingfeld, Bremke, Laßbruch und Silixen durchgeführt. Vier Vorrundengruppen traten auf jeweils einer der vier Bahnen an, welche in Kooperation mit dem Marketing Extertal e.V., der Dorfgemeinschaft Laßbruch e.V. und dem VSV “Teutonia” Silixen von 1920 e.V. betrieben wurden. Diese Vereine stellten nicht nur ihre Bahn zur Verfügung, sondern verpflegten auch die Teilnehmer während des Turniers.
Turnierleitung der gesamten Meisterschaft lag in den Händen der Boulewarte der Dorfgemeinschaft Bremke e.V.. Die “Bremker Bouletten” traten außerdem als Titelverteidiger an.
Insgesamt nahmen elf Mannschaften aus sieben verschiedenen Ortschaften des Extertals teil. Nach einem regnerischen Vorrundenwochenende mit vielen spannenden und knappen Spielen, kamen acht Mannschaften weiter ins Viertelfinale. Dieses wurde eine Woche später auf der Bremker Boulebahn ausgetragen. Da manche Spiele wirklich sehr knapp waren heißt es nicht, dass die letzten Platzierungen schlecht gespielt haben, sondern einfach nur Pech in der Vorrunde hatten.
Am Tag des Finales begann alles mit Freude und Sonnenschein. Die Teilnehmer hatten ihren Spaß, genossen Bratwurst, gekühlte Getränke und ein Kuchenbuffet und warteten gespannt auf die Feststellung des neuen Extertalmeisters.
Nach dem Viertelfinale kamen nur die besten vier Mannschaft weiter.
Die “Bremker Bouletten” (Bremke I) als Titelverteidiger konnten sich in diesem Jahr nur den vierten Platz sichern. Das Spiel um Platz 3 gewannen “Die edlen Vier” (Asmissen), welche nach der ersten Runde des Viertelfinales auf dem letzten Platz waren, allerdings durch einen hohen Sieg gegen den Ex-Vizemeister die “Bergschweinchen” (Meierberg) noch in das Halbfinale gerutscht sind.
Der zweite Platz ging an “Die Froschkönige” (Nalhof), welche dadurch die neuen Vizemeister geworden sind. Das Finale gewannen “Die Unmöglichen” (Silixen) mit einem 13:4-Sieg. Die Nalhofer äußerten sich zu dieser Niederlage, dass es am Wetter lag, welches sie durcheinander gebracht hätte. Dieses ist berechtigt, da es mitten im Finale mit einem Starkregen anfing, welcher sich zu einem Hagelschauer mit 3cm Durchmesser entwickelt hatte.
Den “Unmöglichen” wurde der vom Ex-Bürgermeister gestiftete Hans-Hoppenberg-Wanderpokal durch die amtierende Bürgermeisterin Monika Rehmert überreicht. In ihrer Ansprache nach der Pokalübergabe stellte sie heraus, dass der Boulesport im Extertal immer mehr Begeisterung findet. Sie beendete ihre Rede mit den Worten: “[…] und ich bin fest davon überzeugt, dass wir uns nach diesem Sieg nächstes Jahr in Silixen alle wiedersehen werden.” Mario Demtröder, der Teamkapitän der “Unmöglichen”, betonte stolz, dass der Extertaler Boulesport in Silixen anfing und die nächste Meisterschaft nächstes Jahr auch nach Silixen geholt wird.
Die diesjährige Turnierleitung freute sich über die erneute Teilnahme der ganzen Mannschaften und ist zuversichtlich, dass in den nächsten Jahren noch mehr Mannschaften aus den anderen Extertaler Ortschaften teilnehmen.

Text & Bilder: Homuth & Habenicht




Bremker Ortsturnier Boule 2019

Am 19.05. veranstaltete die Boule-Sparte der Dorfgemeinschaft Bremke e.V. das diesjährige Boule-Turnier.
Mit 6 teilnehmende Mannschaften verlief der Tag von morgens an sehr spannend. Favoriten wurden geschlagen und alle Mannschaften haben mindestens eins ihrer Spiele gewonnen.
Das Wetter hat trotz nicht so guter Vorhersage dann doch mitgespielt. Bei kühlen Getränken und guter Verpflegung hatte jeder seinen Spaß.

Am Ende wurde es dann interessant:
Mit einer sehr knappen Punktzahl schieden “Die Camper” und “Freche Kugel” aus der Vorrunde aus. Die letzten vier Mannschaften traten noch mal im Halbfinale gegeneinander an.
Im Spiel um Platz 3 gewann das “Querbeet-Bremke” gegen das “Millionenviertel” mit einem 13:4-Sieg. Das Finale gewannen mit einem 13:12-Sieg die “Stork’s” gegen die “Bremker Bouletten”.

Alle Teilnehmer hatten an diesem Tag wie immer wieder Spaß am Spiel und am Turnier gehabt. 
Da in diesem Jahr auch die 2. Extertalmeisterschaft Boule stattfindet, wird dieses Turnier vorerst das einzige dieses Jahres gewesen sein.

Text & Bilder: Homuth




Arbeitseinsatz Boulebahn 2019

Am 13. April fand auf dem Mehrgenerationenspielplatz ein Arbeitseinsatz rund um die Boulebahn statt. Dieser Aufruf kam nicht direkt von dem Vorstand der Dorfgemeinschaft, sondern von der Boule-Sparte.
Ca. 10 Boule-Interessierte kamen dem Aufruf nach und machten sich an den Umbau der Boulebahn ran. Da bei dem Aufbau in 2010 Fließ unter der zweiten Schicht angebracht wurde, konnte sich die Oberfläche nicht mit dem Untergrund verbinden. Zudem wurden in der Erweiterung aus 2014 Materialfehler entdeckt, was diesen Bereich nahezu unbespielbar machte. Daher wurde die komplette Bahn einmal neu saniert. Das Fließ wurde unterhalb der Ausgleichsschicht entfernt und das hintere Viertel wurde komplett neu geschichtet.
Das Wetter war an diesem Frühlingstag mit Regen und Schnee für die Arbeiter nicht vom Vorteil, dafür aber umso mehr für die Boulebahn. Diese hätte nämlich während des Umbaus komplett bewässert werden müssen, um die Schichten miteinander zu verbinden.
Als der Schnee dann zu intensiv wurde, konnte eine kleine Mittagspause mit Bratwürstchen und frisch gebackenen Brötchen eingelegt werden. Hinterher konnte die Bahn noch gerade gezogen und auch noch einmal abgerüttelt werden. Nach ca. sechs Stunden war dieser erste Arbeitseinsatz zunächst erst einmal beendet.
In der darauf folgenden Woche wurden nach der Verfestigung noch einmal ca. 2 t Brechsand besorgt und über der ganzen Fläche aufgebracht. 

Text & Bilder: Homuth




Herbstturnier Boule 2018

Am 08. September fand bereits das zweite “Bouleturnier für Jedermann” des Jahres 2018 statt. 

Mit fünf gestarteten Mannschaften begann das Turnier kurz nach 11:00 Uhr mit den Begrüßungsworten. Da es dieses Mal weniger Mannschaften waren als es sonst sind, wurde das Spielprinzip erst noch erklärt. Auf die Gruppenphase und die Finalrunden würde verzichtet. Es hieß jeder gegen jeden und der mit den meisten Punkten hat am Ende gewonnen.

Nachdem die ersten Spiele gespielt waren, wurde wie gewohnt der Grill angeschmissen. Es gab wieder Kuchenspenden und zudem konnte man sich dieses Jahr am Obst auf der Streuobstwiese bedienen. 

Der Tag verlief spannend. Trotzdem kam es früher als angesetzt zur Siegerehrung.
Auf dem fünften Platz waren unteranderem welche mit dabei, die heute das erste Mal gespielt hatten und dadurch auch Interesse an dem Sport gefunden haben. Wir hoffen, dass sie bei den nächsten Turnieren auch wieder teilnehmen werden: der “FC Bremke”.
Auf dem vierten Platz war der Titelverteidiger des letzten Turnieres, wo sich der Platz im letzten Spiel noch entschieden hat: das “Querbeet-Bremke”.
Auf dem dritten Platz ist eine Mannschaft, die immer mit oben steht. Dieses Mal hätte es fast nicht gereicht, aber trotzdem haben sie eine Flasche bekommen: die “Freche Kugel”.
Auf dem zweiten Platz ist eine Mannschaft, die auch jedes Mal dabei ist, aber leider nie Glück hat. Dieses Mal hatten sie einen guten Tag: das “Millionenviertel”.
Auf dem ersten Platz sind die Boulewarte und Turnierausrichter, welche auch einen Extertalmeistertitel zu verteidigen hatten: die “Bremker Bouletten”.

Alle Mitspieler haben ihren Spaß zugesichert und warten schon gespannt auf das nächste Turnier.

Die Boulewarte der Dorfgemeinschaft Bremke e.V.

 

Text: Homuth
Bilder: Habenicht




1. Extertalmeisterschaft Boule 2018

1. Extertalmeisterschaft Boule 2018 – Initiatoren unerwartet Turniersieger

Vom 13.-15.07. sowie am 21.07.2018 fand die erste Extertalmeisterschaft in der Sportart Boule statt.
Gespielt wurde auf den verschiedenen Boulebahnen in Bösingfeld, Bremke, Laßbruch und Silixen.
Hauptinitiator war die Dorfgemeinschaft Bremke e.V. in Form der Boulewarte Horst Habenicht, Marcus und Jan-Philipp Homuth. Mitveranstalter waren der Marketing Extertal, die Dorfgemeinschaft Laßbruch und der VSV Teutonia Silixen.
Insgesamt nahmen 13 Mannschaften aus den 7 Ortschaften Asmissen, Bösingfeld, Bremke, Laßbruch, Meierberg, Nalhof und Silixen teil. Es waren eigentlich mehr Ortschaften angeschrieben, aber leider gab es von den Ansprechpersonen keine Rückmeldungen oder sie haben sich noch kurzfristig abgemeldet. Dafür, dass es aber die erste Extertalmeisterschaft war, hat es eine sehr gute Resonanz gegeben.
Aus vier Gruppenspielen, wovon eins auf einer jeweils anderen Boulebahn ausgetragen wurde, kamen hinterher die acht besten Mannschaften weiter in die Finalrunden, welche am 21.07. auf der Boulebahn in Bremke stattfanden.
Nach den Eröffnungsworten der Turnierleitung fingen die ersten Viertelfinalspiele an. Da es für viele Mannschaften nur dieses eine Spiel gab und sie erst warm werden mussten, wurde jedes Spiel zum Ende hin immer spannender. Bevor dann das Halbfinale begann, wurde eine kleine Mittagspause eingelegt. Die Rivalitäten wurden erst mal beseitigt und man hat gemeinsam eine Bratwurst gegessen und sich amüsant unterhalten. Dadurch haben sich auch Unbekannte durch ein gemeinsames Spiel kennen gelernt und die Freundschaften zwischen den Extertaler Ortschaften gestärkt.
Zuletzt ging es dann zu den beiden wichtigsten Spielen: Das Spiel um Platz 3 und das Finale.
Die letzte Stunde vor der Siegerehrung lief und welches Ergebnis am Ende auch rauskam, alle vier Mannschaften haben ein kleines Präsent bekommen. Letztendlich ging es für ein paar Mannschaften nur um den Spaß, ein paar aber natürlich auch um den Titel und den Pokal.
Am Ende standen dann die Platzierungen fest:
Das Spiel um Platz 3 gewannen “Die Froschkönige” (Nalhof) mit 13:10 gegen “Stille Hochzeit” (Bösingfeld I).
Das Finale gewannen die Initiatoren, die “Bremker Bouletten” (Bremke I), gegen die “Bergschweinchen” (Meierberg) mit 13:7.
Der Pokal wurde gesponsert vom ehemaligen Bürgermeister Hans Hoppenberg. Bei der Eröffnung der Bremker Boulebahn vor ca. 10 Jahren hat er versprochen, wenn es die Bremker schaffen eine Extertalmeisterschaft zu organisieren, dass er dann auch einen Pokal spenden würde. Dieses Versprechen hat er somit eingelöst.
Übergeben wurde der Pokal durch die derzeitige Bürgermeisterin Monika Rehmert, welche durch eigene Aussagen vorher noch nie von Boule gehört hatte, es beim Zuschauen aber dennoch spannend fand.
Die beiden nennenswertesten Spiele waren jeweils Bremke vs. Silixen:
– Einmal gewann das “Bremke All-Star-Team” (Bremke III) das Vorrundenspiel gegen die “Nebenbouler I” (Silixen I) unerwartet deutlich.
– Und das Viertelfinalspiel “Bremker Bouletten” (Bremke I) gegen “Die Unmöglichen” (Silixen III) war eine spannende Aufholjagd, wobei ein 2:10 noch zum sehr knappen 13:12 gedreht werden konnte.

Dadurch, dass die Initiatoren die Meisterschaft gewonnen haben, gehen alle Beteiligten davon aus, dass die 2. Extertalmeisterschaft Boule wieder von ihnen veranstaltet wird. Den Initiatoren selbst hat es sehr viel Spaß bereitet die Meisterschaft zu organisieren und sie hoffen beim nächsten Mal auf mehr Resonanz der verschiedenen Extertaler Ortschaften und auf eine Wiederteilnahme der bisherigen Mannschaften. Darauf, dass das komplette Extertal zusammen Spaß bei einer Partie Boule haben kann.




Frühjahrsturnier Boule 2018

Am 27. Mai fand auf dem Spielplatz das erste der beiden “Boule-Turnier für Jedermann” des Jahres 2018 statt.

An diesem Tag nahmen 6 Mannschaften teil, woraus am Ende eine Mannschaft hervorkam, welche den Wanderpokal gewonnen hat.
Der Trostpreis ging dieses Jahr an “Die Ömmels”. Leer aus gingen das “Millionenviertel” und die Titelverteidiger “Freche Kugel”.
Der dritte Platz ging an die “Bremker Bouletten”, welche das Spiel um Platz 3 mit 13:4 gegen “Freche Kugel” gewonnen haben.
Sieger des Turniers ist die Mannschaft “Querbeet-Bremke”, welche mit 13:3 gegen “Die Namenlosen” gewannen.

Das zweite Turnier des Jahres 2018 wird im Herbst stattfinden. Jeder ist herzlich zur Teilnahme an diesem eingeladen.

Text: Homuth
Bilder: Habenicht